Home » Tauchausbildung » Handzeichen beim Technischen Tauchen

Handzeichen beim Technischen Tauchen

Die gebräuchlichsten Handzeichen aus der Welt des Sporttauchens sollten eigentlich bekannt sein. Für das Technische Tauchen werden noch ein paar weitere Zeichen mit aufgenommen, um auch hier die Kommunikation zu vereinfachen. Besonders das Zahlensystem (zum Beispiel „wie voll ist Deine Flasche“) wurde ersetzt, „50 bar“ oder „100 bar“ gibt es nicht.

Handzeichen sollen möglichst mit einer Hand dargestellt werden können, diese kann dann bei Bedarf mit der zweiten Hand angeleuchtet werden oder aber man hat eine Hand für die Leine (Höhle / Wrack, oder auch Aufstiegsleine bei Strömung….).

Fangen wir mit den Zahlen an:

Handzeichen Zahlen Tec Tauchen

Die Ziffern 1-5 werden mit Handfläche nach außen / Finger nach oben dargestellt, die Ziffern 6-9 waagrecht / Handfläche nach innen.
Die „0“ kann man mit geschlossenem Daumen/Zeigefinger zeigen, meist kann man sie auch weglassen. Auf die Frage nach dem Luftverbrauch kann man mit „1“, „3“ nacheinander gezeigt antworten, die „0“ wird sich der Tauchpartner schon dazumalen – 13 bar wäre ja auch nicht ablesbar, geschweige denn grob fahrlässig.

Oben links: „Zurück nach Hause“. Der klassische „Daumen nach oben“ bedeutet ein „call the dive“, also einen Abbruch ohne Diskussion – aber unter Einhaltung der Stopps.
Oben Mitte: „Frage“ – man kann hiermit eine Frage ankündigen oder sinngemäß mit „nicht verstanden“ antworten.
Oben rechts: „Deko“

Kombiniert man das 2. und 3. Zeichen der oberen Zeile ist dies also die Frage nach der Dekodauer. Zeigt man auf sich und gibt dann das Deko-Zeichen, teilt man also mit, dass man mittlerweile Dekoverpflichtund hat.

Die untere Zeile bedeutet „Bubbles“, die Zeichen werden wiederholt, also ein paar Mal „Finger auseinander und wieder zusammen“. Die Frage nach dem Bubblecheck, oder die Mitteilung, dass eben etwas blubbert.

Die beiden oberen Handzeichen werden zum Teil auch schon im Sporttauchen verwendet und bedeuten „Boje setzen“, die unteren beiden Hände signalisieren „Licht anschalten“.

Es gibt noch viele weitere Handzeichen wie Gaswechsel, Aufräumen, Leine, Leine verfangen, kaputt …. Bei Gelegenheit werden wir noch ein paar Bilder für Euch machen.

Diese Seite ersetzt natürlich keinen Kurs, wenn Du Lust auf mehr hast, dann schau Dir unsere Tec-Kurse an, welche wir in ganz Europa anbieten, speziell auf Anfrage auch für Gruppen. Weitere Infos hier.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.