Home » Allgemein

Category Archives: Allgemein

Was darf ein Tauchkurs kosten?

Immer wieder stellt man uns die Frage nach einem Preis für den Anfängertauchkurs – Open Water Diver oder CMAS*. Aus diesem Grund haben wir hier mal ein paar Informationen zusammengestellt, auch mit Hinweisen darauf, wie man Preise vergleichen sollte!

Ein Tauchkurs setzt sich aus unterschiedlichen Teilen zusammen:

  • Theorieausbildung
  • Pool-Ausbildung
  • Freiwassertauchgänge
  • Brevetierung

Außerdem werden weitere Dinge, wie zum Beispiel Lehrbücher, Logbuch, Tauchausrüstung, Tauchschein uvm. benötigt.

Schauen wir uns zuerst die einzelnen Bestandteile an: (mehr …)

U-Boot Wrack Attersee

Der Tauchgang am U-Boot

Das gesunkene U-Boot im Attersee stand schon wirklich lange auf dem Plan, doch leider hatten wir es nie geschafft dort tauchen zu gehen. Videos haben wir schon ein paar gesehen, aber selbst an so einer kleinen Attraktion zu tauchen ist dann doch noch einmal etwas anderes. (mehr …)

Scubakids räumen auf

Der Autor persönlich brachte uns ein Musterexemplar seines neuen Kinderbuchs „Scubakids räumen auf“ vorbei und bat uns, es einmal anzuschauen und bei Gefallen in unserem Laden zu verkaufen. Wir waren gespannt, denn schließlich gibt es nicht gar so viele Kinderbücher, die sich mit unserem Hobby beschäftigen. (mehr …)

Dive PINK!

Da haben die Taucherinnen ja schon oft danach gefragt – Farbe in der Tauchausrüstung, und vorzugsweise PINK 🙂
Wir haben uns unter den unterschiedlichen Herstellern einmal umgesehen und ein paar Produkte zusammengestellt:

(mehr …)

Schnorcheln statt Tauchen: Easybreath Schnorchelmaske



Die Nachfrage nach den Easybreath Schnorchelmasken ist enorm, das Produkt scheint ein echter Renner zu sein – doch wie schnorchelt es sich damit wirklich? Steffi hat sie für uns getestet und schreibt hier über ihre Erfahrungen. Verkaufsargumente wie „Atmen durch die Nase“, „Panoramasicht“ und „beschlagfrei“ klingen gut, doch lest selbst: (mehr …)

Untergang eines Tauchbootes

Ein Albtraum, welcher kein Taucher erleben möchte – der Untergang des eigenen Tauchbootes.

Tauchboot geht unter

Am 05. Mai 2016 ist dieser Fall tatsächlich eingetreten. Der Katamaran der Tauchbasis Shark Diving in Medulin konnte nicht mehr gerettet werden und versank in der Adria.
Doch was genau war geschehen?

Ein Bericht eines Teilnehmers: (mehr …)

Tauchclub Nürnberg

Warum einen Tauchclub gründen? Interessengemeinschaften und Vereine gibt es viele. Aber natürlich ist nicht jeder Taucher Fan von Sitzungen, Radtouren oder Wanderausflügen – alles Dinge, die von Vereinen in unserer Umgebung angeboten werden.

Tauchausflug.eu gründete den Tauchclub Nürnberg aus mehreren Gründen:

  • Einsteigern die Möglichkeit geben, Tauchpartner zu finden
  • Tauchen gehen ohne eigenes Equipment
  • Durch Tauchlehrer begleitete Tauchgänge
  • Fort- und Weiterbildungen, teilweise kostenlos

Nur durch das Tauchen werden Anfänger sicher, und auch Fortgeschrittene Taucher haben Vorteile wie Nachlässe auf Weiterbildungen oder gar kostenlose CMAS** / CMAS*** Ausbildung.

Wir hoffen, mit diesem Club noch mehr Anreiz schaffen zu können um auch unsere heimischen Gewässer zu erkunden und natürlich regelmäßig und viel zu lernen und Routine zu erlangen.
Nur durch Erfahrung wird man ein guter, sicherer Taucher und kann geübt reagieren um Tauchunfälle zu vermeiden.

Eine Umfangreiche Aufstellung der Leistungen findet ihr unter Tauchclub Nürnberg.

 

Der Grüne See

 

(c) Tauchausflug.eu
(c) Tauchausflug.eu

Das Tauchen im Grünen See (Tragöß, Österreich) wurde lange Zeit als absoluter Geheimtipp behandelt. Wenige Taucher wussten von diesem See, der meist nur im Mai und Juni zu betauchen war, zur übrigen Zeit war der Wasserspiegel einfach zu niedrig. Doch dann, wenn der Schnee der umliegenden Berge schmilzt, steigt der Wasserstand auf bis zu 9 Meter, und was sonst Wanderwege sind, wird vom glasklaren, bitterkalten Wasser überspült.

Als taucherisches Highlight sind neben der ehemals unsagbar guten Sicht die Bank und Brücke bekannt, welche vollständig überflutet werden. Wäre es nicht so kalt, könnte man meinen man taucht im Meer.

Doch im Oktober 2015 kam es zu einem für Taucher erschreckenden Entschluss:

Liebe Taucher!

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass das Tauchen im Grünen See aus naturschutzrechtlichen Gründen in Zukunft nicht mehr möglich sein wird.
Die Entscheidung erfolgte aus folgenden Gründen:
„Nach genauer Prüfung der verschiedenen Fachgutachten und gesetzlichen Bestimmungen betreffend Natur- und Landschaftsschutz
ist die Eigentümerin des Grünen Sees, für alle Gesetzesverstöße und der sich daraus ergebenden Schäden alleine verantwortlich.
Als gesichert gilt, dass die Aufwirbelungen des Seebodens durch den Tauchbetrieb verursacht werden, und sich nach einiger Zeit
ein Sandbelag über dem Seegrund festigt und die leuchtende Farbe des Sees verloren gehen wird. Auch wird der dadurch geförderte Pflanzenbewuchs gefährlich.

Die bisher geduldeten Seenutzungen wie schwimmen, Boote, Luftmatratzen oder Hunde tragen zu einer Verunreinigung
dieses sensiblen Gewässers bei. Auch das muss unterbunden werden.“
Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen,

Tourismusverband Tragöß – Grüner See

Wie konnte es hierzu kommen?

In den letzten Jahren war dieser See in so ziemlich jedem Tauchmagazin als Top-Spot, auch die neuen Medien wie Facebook & Co brachten den See auf den Radar eines jeden Tauchers.

(c) Tauchausflug.eu
(c) Tauchausflug.eu

Die Anzahl der Taucher nahm drastisch zu, teilweise parkten über hundert Fahrzeuge auf der Zufahrtsstraße, alle wollten dort tauchen. Auch kamen durch die Masse leider sehr viele Taucher welche nicht tarieren konnten und die klare Sicht des so bekannten Sees ging verloren. Schnuppertauchen im Grünen See soll angeboten worden sein, Tauchkurse wurden dort durchgeführt. Von oben auf den See geblickt sah man nur noch Blasen, unter Wasser war von der berühmten Klarheit nichts mehr zu sehen.

(c) Tauchausflug.eu
(c) Tauchausflug.eu

Letztendlich darf man sich als Taucher nicht über diese Entscheidung wundern, auch wenn es durchaus ärgerlich für alle ist.

Als Ausweichtauchplatz bietet sich in dieser Ecke Österreichs aber immer noch der Grüblsee an, welcher unserer Meinung nach der interessantere Tauchplatz ist – und auch kulinarisch das Tauchen in den Hintergrund stellt.

Letztendlich bleibt der Appell an alle Ausbilder: Bitte bringt Euren Tauchschülern nicht nur das Überleben bei, sondern zeigt wie man richtig im Wasser liegt und Flossen vernünftig einsetzt. Eventuell bleiben uns dann weitere Tauchverbote erspart.

Erfolgreich: CMAS-Tauchlehrerausbildung

TauchlehrerEine Woche Vorbereitung, vom Tauchequipment zur Tauchphysik, über Tauchmedizin zur Ersten Hilfe und natürlich das Planen und Durchführen von Tauchgängen standen ebenso auf dem Plan wie die Perfektionierung des Tauchstils und das Demonstrieren von Übungen im Wasser.

Dann – nach genügend Zeit für individuelle Vorbereitung – ging es nach Nordhausen, wo die eigentliche Prüfung durchgeführt wurde. Neben unzähligen Tauchgängen mussten auch alle Teilnehmer Lehrproben in unterschiedlichen Themengebieten halten und natürlich eine schriftliche Prüfung absolvieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

4x CMAS TL *
1x CMAS TL **
1x CMAS TL ***

Ganz besonders freuen wir uns natürlich, daß unsere drei Assistenztauchlehrer die Prüfung bestanden haben und uns zukünftig auch weiter bei der Ausbildung unterstützen. Aber auch die anderen drei TL haben bereits ihr Aufgabengebiet in Tauchschulen und Vereinen gefunden.

Auch im Jahr 2015 wird es eine neue Tauchlehrerausbildung geben, bei Interesse könnt Ihr uns jederzeit gerne kontaktieren.

Buch-Empfehlung für Taucheinsteiger

The Recreational Diver
The Recreational Diver

Tauchbücher gibt es viele, auch Bücher, welche sich der Anfängerausbildung verschrieben haben. Lehrbücher so mancher Verbände haben den Schwerpunkt jedoch nicht auf die Fachkunde gelegt, sondern versuchen mit ihrem Produkt dem Tauchanfänger einzureden, viel Equipment kaufen zu müssen und ohne das Buchen weiterer Kurse selbst wertlos zu sein.

InnerSpace Explorers hat mit seinem Buch – welches sich schon auf Grund der Ringbindung hervorragend lesen lässt – einen anderen Weg eingeschlagen: Klar strukturiert wird auf alle notwendigen Themen für den Taucher eingegangen.

Inhalte sind unter Anderem:

  • Ausrüstung
  • Der Tauchpartner
  • Physik
  • Physiologie
  • Tauchgangsplanung
  • Problemmanagement
  • Unfallmanagement
  • Besondere Tauchgänge

In diesem Werk werden die Themen nicht beschrieben wie vor zig Jahren, sondern die Erkenntnisse aus jahrelanger technischer Tauchausbildung flossen hier mit ein, um ein größtmögliches Maß an Sicherheit vermitteln zu können.

Das Buch ist nicht nur für den Neueinsteiger interessant, auch fortgeschrittene Taucher finden in diesem Nachschlagewerk allerhand Informationen, die sonst in Folgekursen vermittelt werden.

Für € 29,90 kann das Buch auch bei Amazon erworben werden:

Danke ISE !